TEILEN
Was darf alles auf dem Kompost.

Zuerst sollte man sich entscheiden, ob man einen Bio-Kompost oder einen Normalen Kompost aufbauen möchte. Möchten Sie einen Biokompost anlegen, ist wahrscheinlich klar, dass Sie nur Bioprodukte zuführen.

Hat man sich entschieden, sind die Zutaten für den Kompost schon einmal grob sortiert.

Hier finden Sie eine kleine Liste, welche Abfälle auf dem Kompost dürfen.

 

Das darf in dem Kompost

Kaffee und Tee

Obst und Gemüse

Eierschalen und pflanzlicher Abfall

Haare und Federn von Haustieren und Nutztieren

Gartenabfälle wie Laub, Gras, Stroh, Sägemehl

Stallmist

 

Wenn Sie einen Biokompost aufbauen wollen, müssen die Zutaten natürlich alle Bio sein.

 

Das darf nicht in den Kompost

Fleisch, Fisch und Knochen

Künstliche Materialien

Asche und Zigaretten Abfälle

Kranke Pflanzen und Samen/Wurzeln von Unkraut

Chemie Toiletten Abwasser

Gekochte Lebensmittel

Hier klicken für eine Auswahl der besten Komposter 2016

Diese Sachen verseuchen Ihren Kompost. Gekochte Lebensmittel und Fisch/Fleisch ziehen Ratten an. Samen und Wurzeln von Unkraut, kann im Kompost überleben und sich nach dem ausbringen des gereiften Kompost wieder in Ihren Garten gelangen. Erkrankter Pflanzenabfall kann seine Krankheiten weiter verbreiten und beim ausbringen des gereiften Kompostes neue Pflanzen anstecken.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT