TEILEN

Wer kennt ihn nicht den Marienkäfer. Der bekannteste Käfer in unserem Lande. Er dient nicht nur als Glücksbringer sondern befreit unsere Pflanzen auch vor den schädlichen Blattläusen.

Ca. 100 verschiedene Sorten kommen in Europa vor und der bekannteste ist wohl der Siebenpunkt-Marienkäfer.

Weltweit gibt es mehr als 4.000 Marienkäferarten.

Man findet ihn nicht nur in unseren Gärten, sondern auch in Wäldern, Wiesen und manchmal verirrt er sich in unserer Wohnung.

Er ernährt sich vor allen von Blattläusen, Spinnenmilben und Schildläusen und deren Larven.

Es kommt auch vor, dass die Marienkäfer sich gegenseitig auffressen. Dies passiert meistens bei einer Überbevölkerung. Eine Überbevölkerung kommt meist zustande, wenn der Marienkäfer als biologischer Schädlingsbekämpfer durch den Menschen eingesetzt wird.

Er erreicht eine Größe von 1-12 mm.

Weiterer Inhalt folgt…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT